Eine leckere, vegane Hochzeitstorte

Eine leckere, vegane Hochzeitstorte

Eine leckere, vegane Hochzeitstorte. Ihr könnt euch denken, was den Geschmack von Kuchen angeht, da bin ich mehr als anspruchsvoll!

Also habe ich meine Lockdown-Corona-Zwangspause genutzt, um mit veganen Backrezepten zu experimentieren.

Der 1. Schritt war ein Großeinkauf im Biomarkt, bei dem ich meinen Einkaufskorb wie ein Forscher, mit mir dato unbekannten Zutaten wie z.B. veganem Frischkäse, Hafersahne, Reissirup und Sojaquark, gefüllt habe.

Dann habe ich in meiner Backstube das gemacht, was ich seit 30 Jahren fast täglich tue, mit viel Liebe zum Produkt, einer Prise Kreativität und Phantasie mich ins vegane Backabenteuer gestürzt.

Heute zeige ich euch erste Ergebnisse, die ich ab sofort auch für meine Brautpaare anbiete.

Alles was vegan ist, ist automatisch lactosefrei, auch hier musste ich meine Brautpaare bisher immer vertrösten. In Zukunft können auch Brautpaare und Gäste mit Laktoseintoleranz bei meinen veganen Tortenkreationen auf der Hochzeitsfeier unbedenklich mitnaschen.

Was glutenfreie Gebäcke betrifft, muss ich allerdings weiter passen. Da mir, um verantwortungsvoll glutenfreie Gebäcke herzustellen, die 2. kompletten weizen- & cofreie Backstube fehlt.

Über die Hoffnung

Über die Hoffnung

Eine Pfingstrose in ihrer ganzen Pracht In diesem dauernden Gefühlskarusell der Coronakrise, ist mein Kopf wie ein kleines Maschinchen, das im Dauerbetrieb vor sich hinrattert. Es gehen mir so viele Gedanken durch den Kopf… Abgesehen davon, das ich jetzt über das best...